Planungen für das zweite Projektjahr


Bei unseren früheren Comenius-Projekten haben wir bereits Erfahrungen mit Schülerbesuchen in den Partnerschulen sammeln können. Es sind dabei zum Teil Freundschaften entstanden, die weit über die Projektzeiten hinaus Bestand hatten. So haben wir uns bei der Planung dieses Erasmus-Projektes ebenfalls für gegenseitige Besuche der Schülerinnen und Schüler entschieden.

Daher werden Anfang Februar und Anfang Oktober 2017 Kinder nach Finnland und Polen reisen. Auch werden wir im Mai 2018 zum Abschluss der Projektzeit Kinder aus Polen und Finnland an unserer Schule begrüßen.

Zur Vorbereitung erhalten die Kinder, die Finnland besuchen werden, zusätzlichen Englischunterricht. Dies passiert später auch für die Kinder, die nach Polen reisen werden.

Unsere Kinder werden in finnischen und polnischen Familien untergebracht, die von den jeweiligen Koordinatorinnen ausgewählt werden. Wir unsererseits suchen Gastfamilien für die finnischen und polnischen Kinder im Mai 2018. Morgens und am Nachmittag werden die Kinder am Unterricht oder schulischen Veranstaltungen teilnehmen.

Bevor aber die Schüler auf Reisen gehen, gilt es Geschichtenbücher im 3-D-Format herzustellen, die über Kinder in den 1940-60er Jahren erzählen. Dazu werden auch Zeitzeugen befragt, die Auskunft geben sollen über das Leben zu der Zeit. Wie war die Schule, wie die Wohnsituation, wie hoch das Taschengeld..... das sind nur einige der möglichen Fragen.

Hier eine Seite eines 3-D-Buches dargestellt, das über einen Kindergeburtstag berichtet.