Präsentation der Erasmus-Plakette


Die Klassensprecher mit der Plakette und den "Goldtalern" für ihre Klasse.

Die Erasmus-Time am 31. Mai wurde dieses Mal zu einer kleinen Feierstunde: Die Erasmus-Plakette "Success story 2016" zum Projekt der Lehrerfortbildung hatte Frau Neubert aus Bonn mitgebracht und diese wurde nun der Schulgemeinde präsentiert. 

Die Schulleiterin, Frau Schmedemann, nahm in ihrer kurzen Ansprache Bezug auf die Begründung (Button Schulprofil). Sie stellte dann die Bedeutung des Erasmus+-Programms dar: es dient nicht nur den Lehrkräften und deren Professionalsierung, sondern es profitiert die ganze Schulgemeinde von den Erasmus-Aktivitäten. Sie nahm damit Bezug auf unser Erasmus-Schulprojekt KA2, das es den Kindern ermöglicht, nicht nur mit den SchülerInnen unserer Partnerklasse in Kontakt zu treten und sich auszutauschen. Die finanziellen Mittel werden ebenso für Schülerbesuche in Finnland und Polen genutzt, wenn die reisenden Kinder dort eine Woche in Familien verbringen. Die Schulleitung dankte den Lehrkräften wie auch den SchülerInnen für ihren vielfältigen Einsatz und die wertvolle Unterstützung der Erasmus-Projektarbeit, auch mit Goldtalern und Rosen.

Im Anschluss spielte Sofia (2a) aus der OGS-Geigengruppe die Europa-Hymne vor, und alle Kinder lauschen andächtig ihrem feierlichen Vorspiel.

Danach berichtete Frau Lappenküper von ihrer gerade beendeten job-shadowing-Maßnahme. Sie hatte zwei Wochen in einer englischen Landschule in Oxfordshire verbracht und gestaltete mit vielen Fotos ihren kurzweiligen Bericht sehr spannend (mehr dazu im Schulprofil). Das Schullied bildete einmal wieder den Abschluss der Erasmus-Vollversammlung.