Die 4b auf Beutefang


Nicht leicht zu erkennen, trotzdem sehr gehaltvoll: viele Kleintiere aus der Bille-Aue befinden sich in dem Container!

Die 4b suchte sehr genau und fand viele Kleintiere, die sich im Bächlein an der Bille sowie im umliegenden Sumpfgebiet mit Keschern und Sieben einfangen ließen: Eintagsfliegen-, Köcherfliegen- und andere Larven, Spring- und andere Frösche, Wasserläufer, Wasserskorpione, ein kleines, noch durchsichtiges Fischlein und, und ...

Manche derTierchen waren den Kindern bekannt, doch entdeckten sie sehr viel mehr durch Frau Sturm (BUND), mit der sie die Exkursion zum Thema Gewässer am 19. Mai unternahmen. Die SchülerInnen konnten auch erfahren, dass einige dieser Wasserbewohner Indikatoren für sauberes  Wasser sind und die Feuchtwiesen der Bille wichtig für den Erhalt der Tiere.

Nach der vielen Arbeit schmeckte das mitgebrachte Pausenbrot richtig lecker, und zum Abschluss des sonnigen Ausfluges ging es barfuß in die Bille!