Projekt-Treffen in Orimatilla


Begrüßung in der Mehrzweckhalle

Wann geht's los?
Noch etwas üben, bitte!
Geht doch prima!

Am 25. April 2016 warteten alle finnischen Schüler aufgeregt auf die Gäste der Partnerschulen. Nach der Begrüßung durch den Schulleiter, Herr Suutari, stellte er die Gäste vor: Kate und Renata, die polnischen Lehrerinnen sowie Frau Lappenküper und Frau Neubert aus Reinbek. Die Lehrkraft aus Schottland konnte leider nicht dabei sein.

Nach Begrüßungsworten auch des finnischen Schulrates ergriff Frau Lappenküper das Wort und hielt ihre kurze Ansprache teils auch auf Finnisch. Ungläubig hörten die Kinder zu und spendeten ihr dafür viel Applaus.

Doch die Gäste sollten nicht nur zuhören, sie hatten die Aufgabe, die Tanzschritte der ersten Klasse nachzumachen. Es klappte nicht alles sofort, aber dann waren alle begeistert bei der Sache!

Erasmus-Time auf Finnisch

Übergabe der Lapbooks

Am Mittwoch konnten die Gäste zusmmen mit allen Schülerinnen und Schülern die Erasmus-Time erleben. Nachdem die Lapbooks der Kinder ausgetauscht waren, hatten  die finnischen Kinder die Aufgabe, Begrüßungsformeln und andere wichtige Wörter in englisch, polnisch und deutsch zuzuordnen. Dabei waren die anwesenden Gäste eine große Hilfe!

Projekttreffen = Arbeitstreffen

Die Koordinatorinnen aus Finnland, Polen und Reinbek hatten in der Projektwoche bei mehreren Treffen viel zu tun. Es waren nicht nur die bisherigen Ergebnisse zu evaluieren, sondern auch die nächsten Schritte zu planen. So ist im zweiten Projektjahr ein Schülertreffen in Orimatilla geplant, für das weitere Einzelheiten festgelegt wurden.

 

Am Abend des dritten Tages luden die finnischen Elternvertreter die Erasmus-Gäste zusammen mit Vertretern der Stadt zu einem Abendessen ein. Hier wurde nicht nur der leckere, typisch zubereitete Lachs probiert, sondern auch über die Wichtigkeit des gemeinsamen Austausches gesprochen.

Das gegenseitige Kennenlernen fördert die weitere Arbeit am Projekt.

 

Am Ende dieses Projekttreffens fand die Abschiedsfeier ganz im Zeichen des 1. Mai statt, der in Finnland wie Fasching gefeiert wird.

Kaum wiederzuerkennen war der Schulleiter, der bedauerte, dass dieses Arbeitstreffen doch viel zu schnell zu Ende ging.