Schölers leest platt


Vorlesewettbewerb für die dritten und vierten Klassen der OGS Mühlenredder in Reinbek: Am 19.1.2018 war es wieder soweit. Alle zwei Jahre nimmt die Schule am plattdeutschen Vorlesewettbewerb teil. Initiator des Wettbewerbs ist der Schleswig-Holsteinische Heimatbund in Zusammenarbeit mit der Sparkassen-stiftung und der Büchereizentrale des Landes. 19 Schülerinnen und Schüler stellten sich dem Lesewettbewerb. Wochen vorher haben die Kinder ihre ausgewählten Texte fließend und betont lesen geübt. Die Dritt- und Viertklässler traten in der Mensa gegeneinander an, wo eine Jury aus drei Plattdeutschen genau zuhörte. Bejubelt wurden die „Plattsnacker“ von eingeladenen Gästen aus ihren Familien oder „Platt schnackenden“ Freunden“. Alle Kinder zeigten, wie gut sie Platt lesen und sprechen konnten und trugen ihre Texte so gekonnt vor, dass die Jury sich nur schwer für einen Sieger entscheiden konnte. Nach einer etwas längeren Beratung waren die Jurymitglieder sich dann endlich einig, dass Johanna aus der dritten Klasse als beste Vorleserin hervorging. Sie muss nun im Februar oder März bei der Landschaftsentscheidung gegen andere Schulsieger antreten. Wir wünschen Johanna weiterhin viel Erfolg beim Lesen auf Platt. Einen guten zweiten Platz belegte Henrik aus der vierten Klasse und auf den dritten Platz kam Gesa, ebenfalls aus der vierten Klasse. Alle Kinder erhielten für ihre Teilnahme ein Magnettäfelchen mit der Aufschrift „Platt is för Plietsche“.

Plattdeutsch hat an der Grundschule Mühlenredder schon immer einen besonderen Stellenwert. Seit 2014 ist Plattdeutsch für alle Klassen der Grundschule Mühlenredder Unterrichtsfach. Die Schule ist eine der 27 Grundschulen in Schleswig- Holstein, die am Modellprojekt „freiwilliges Niederdeutsch-Angebot teilnimmt.